sticker pyramidenlogo

LOGI ist – besonders in Kombination mit Bewegung – äußerst wirksam bei Übergewicht, Stoffwechselstörungen und -entgleisungen und daraus entstehenden Krankheiten wie dem metabolischen Syndrom, Diabetes und Herz-Kreislauf-Erkrankungen oder Gicht sowie bestimmten Formen von Krebs.

Dabei hat die LOGI-Methode gegenüber anderen Kostformen einen entscheidenden Vorteil: die positiven Effekte treten auch unabhängig von einer Gewichtsabnahme auf. Denn LOGI entlastet den Stoffwechsel. Niedrige Blutzucker- und Insulinspiegel wirken günstig auf den Zucker- und Fettstoffwechsel, verbessern den Blutdruck, senken die Harnsäure und Entzündungsmarker. Gute Voraussetzungen, um gesund zu werden und zu bleiben.

Höchste Zeit zum Umdenken

Eine gesunde Ernährung ist gemeinsam mit Bewegung der Schlüssel für ein leistungsfähiges, fittes und aktives Leben – bis ins hohe Alter. Die Realität sieht momentan allerdings anders aus: Jeder vierte Erwachsene über 50 leidet – oft ohne es zu wissen – am metabolischen Syndrom: bauchbetontes Übergewicht, hohe Blutfette (Triglyzeride) und niedriges HDL-Cholesterin sind wichtige Kennzeichen. Auch ein hoher Blutdruck steigert das Risiko für Folgeerkrankungen wie Typ-2-Diabetes, Herzinfarkt und Schlaganfall.

Zu den rund sieben Millionen Menschen mit Diabetes in Deutschland kommen schätzungsweise weitere vier Millionen, die nicht wissen, dass sie Diabetes haben. Und weitere 10 Millionen sind auf dem besten Weg, einen Diabetes zu bekommen, weil sie bereits ein Metabolisches Syndrom entwickelt haben. 70 Prozent aller übergewichtigen Erwachsenen haben zudem eine nicht-alkoholische, ernährungsbedingte Fettleber. Alle diese Erkrankungen und Stoffwechselstörungen schaden dem Herzen, den Gefäßen und fördern Krebs. Höchste Zeit, etwas zu tun!

Essen Sie LOGIsch!

Mit Mittelpunkt aller genannten Krankheiten steht eine Insulinresistenz: Das bedeutet, dass Insulin, ein Hormon der Bauchspeicheldrüse, nicht mehr richtig wirkt. In der Folge bleibt zu viel Zucker im Blut und der Körper muss immer mehr Insulin bilden, um den Blutzuckerspiegel doch noch zu senken. Mit der Zeit kreisen immer mehr Zucker und Insulin im Blut – und das macht krank.

LOGI ist ein wirksamer Weg aus diesem Dilemma. Denn mit LOGI bleiben Blutzucker- und Insulinspiegel niedrig; wer seinen Blutzucker nach dem Essen misst, kann es unmittelbar sehen. Das hat zahlreiche positive Auswirkungen auf die Gesundheit: Der geringe Insulinbedarf nach einem kohlenhydratarmen Essen schont die Bauchspeicheldrüse, die weniger Insulin herstellen muss. Die Insulinempfindlichkeit der Organe bessert sich wieder, das körpereigene Hormon wirkt wieder, die Insulinresistenz geht zurück.

Dies ist nicht nur eine effektive Diabetesprävention. Auch die Blutfettwerte profitieren von LOGI: Gesamtcholesterin und Triglyceride sinken, das LDL-Cholesterin verändert sich günstig und das schützende HDL-Cholesterin steigt. Positive Effekte zeigen sich auch beim Blutdruck, bei Entzündungsparametern und bei der Harnsäure.

Und das Beste: Eine Gewichtsreduktion ist keine Voraussetzung für diese günstigen Stoffwechseleffekte. Doch selbstverständlich lässt sich mit LOGI auch abnehmen; es funktioniert sogar leichter als mit herkömmlichen Ernährungsempfehlungen oder Diäten und fördert zusätzlich die Gesundheit.


LOGI (engl.: »LOw Glycemic and Insulinemic Diet) ist eine moderate Variante der Low-Carb-Ernährung – mit etwa 80 bis 130 g Kohlenhydraten am Tag. Anstelle der Kohlenhydrate werden ballaststoff- und wasserreiche Nahrungsmittel, mehr Eiweiß und gesunde Fette gegessen.

Das bedeutet praktisch vor allem: viel Gemüse und Salate, Pilze und zuckerarme Obstsorten, sinnvoll kombiniert mit hochwertigen Fetten und Eiweißlieferanten wie Fisch, Fleisch, Milchprodukten, Eiern, Hülsenfrüchten oder Nüssen. Damit sind Sie bestens mit essenziellen Amino- und Fettsäuren, Ballaststoffen, Vitaminen, Mineralien und sekundären Pflanzenstoffen versorgt. Stärke- und zuckerhaltige Nahrungsmittel wie Weißbrot, Nudeln, Kuchen oder Süßigkeiten rücken in den Hintergrund, sind jedoch nicht gänzlich verboten. Auf die Menge kommt es an!

Die LOGI-Pyramide bietet einen schnellen Überblick darüber, was reichlich und was eher in kleineren Portionen oder nur ganz selten auf dem Teller liegen sollte.


Die gesundheitlichen Effekte der LOGI-Methode sind wissenschaftlich bewiesen und praktisch erprobt. Aktuelle wissenschaftliche Studien belegen klar die Vorteile einer Kohlenhydratreduktion für den Stoffwechsel. Die LOGI-Methode wird zunehmend von Ärzten empfohlen und auch in Reha-Kliniken erfolgreich angewandt. Dabei wurde u. a. beobachtet, dass Menschen mit Diabetes, die sich LOGIsch ernährten, ihre Blutzuckerwerte erheblich verbessern und ihre Medikamente reduzieren oder sogar ganz absetzen konnten. Viele Patienten bestätigen den verblüffenden und nachhaltigen Erfolg der LOGI-Methode.

Fazit: LOGI ist bestens geeignet für Menschen mit Übergewicht, Typ-2-Diabetes, mit einem oder mehreren Symptomen eines metabolischen Syndroms, mit Gicht oder Erkrankungen wie der nicht-alkoholischen Fettleber oder dem polycystischen Ovarialsyndrom. Alle diese Erkrankungen gehen mit einem gestörten Insulin- bzw. Kohlenhydratstoffwechsel einher. Deswegen ist LOGI hier besonders wirksam. Aber auch für gesunde, schlanke Menschen ist LOGI empfehlenswert, um Erkrankungen wirksam vorzubeugen. Kurz und gut: Jeder, der gesund essen und leben möchte, profitiert von LOGI.

Lesen Sie mehr zum Thema Diabetes in unserem Blogbeitrag „Stopp Diabetes! – Mit LOGI aus der Insulinfalle“.